So jetzt ein Kapitel über Probleme die der Ein oder Andere irgendwann

haben wird

 

 

Als ich neulich gerade dabei war an dieser Seite zu Feilen,

schellte das Telefon. Ja gut schellen tuts ja heute nicht mehr,

es dudelte halt seine Melodie ab.

Also ging ich ran.

 

Es war ein Hilferuf eines netten Herrn, der am Verzweifeln war mit seiner

TL3T. Wenn er das Licht einschaltete ging sie aus, bzw. wenn das Licht aus war spuckte sie nur vor sich hin und kam nicht in die Pötte.

 

Dann gehn wir mal die Sache an.

Nach mehreren Versuchen die Lima anders zu beschalten war auch ich mit meinem Latein fast am Ende.

So beschloss ich nochmals die 4 polige Lima auszubauen zu lassen und habe dann den Pickup sowie die Spulen durchgemessen.

Eine Vergleichslima war da, also verglich ich die Werte.

Alle gleich. Der nette Herr hatte die Ape aber schon mal in einer Werkstatt die zwar eine 5 polige ZGP eingebaut hatte, die Ape auch richtig zum laufen brachte, aber leider ohne Funkton der Lichtanlage. 

 

 

Auch eine zweite 5 polige Zündgrundplatte war vorhanden. So konnte ich da ebenfalls eine Messung am PICKUP tätigen.

Die PU´s der  5 poligen hatten aber  komischerweise genau den doppelten Widerstand als die der 4 poligen Originalzündung.

 

Was macht das jetzt?

 

 Also ich habe mal gelernt wo mehr Draht auf der Spule ist ist auch der Widerstand höher und die induzierte Spannung wird dadurch auch höher.

 

Und was sagt uns das?

 

Mir war aufgefallen das die Zündspule wie bei meiner Ape blau war.

Da ich aber auch die 5 polige Lima habe geht das.

 

Jetzt ist die TL3t aber von der Elektrik aufgebaut wie eine Vespa

PK. Diese haben aber eine schmalere Zündspule, das wusste ich.

Also kam mir der Geistesblitz das der PICKUP der 4 poligen Grundplatte evtl. zu wenig Spannung an die blaue Zündspule lieferte.

Da meinte der nette Mann, dass er noch eine alte ZSP da habe. Ich beschloss diese einzubauen und zu testen.

 

Nach dem Einbau den Startehebel gezogen und das Ding lief, egal wie man die Schalter am Lenker stellte.

Auch konnte jetzt richtig der Hahn aufgezogen werden ohne einen Spuckerer. Also bestätigte sich meine Annahme mit der zu geringen PICKUP- Spannung.

 

Danach Funktionierte auf wundersame Weise auch das Licht wieder und nur das Blinkerrelais wollte nicht.

 

Aber der Herr war überglücklich das seine Kleine jetzt wieder lief.

Ach ja der Herr ist selbst Restaurator und so sieht die TL3T auch aus.

TIP TOP Zustand als wäre sie gerade aus dem Laden gekommen.

 

PS:

 

Gerade kam nochmal ein Anruf an das die immer noch Ape läuft. Nur brennen die Lampen etwas Heller auf und brennen teilweise auch durch.

Ich gehe jetzt davon aus ( die Kleine hat etwas mehr an Leistung)

dass sich durch die hohe Drehzahl die Spannung überschwingt weil kein Regler zwischen der Lima und den Lampen ist, und deshalb die Lampen sterben. Eine Meldung was es genau war werde ich zu gegebener Zeit noch einschieben.

 

So nun habe ich mal Zeit den Nachtrag zu machen.

Also wie schon angenommen war es die Drehzahl die den Lampenausfall

verursacht hat. Nach einsetzen eines PK 3Pol - Reglers

ist nun die Spannung konstant bei 12 Volt.

JA genau 12V wo normal nur 6 sind, dass ist aber mit der Selben Spule möglich weil diese im Maximum fast 100Volt Wechselspannung liefern kann. Wer sich einen solchen Regler selbst bauen will

kann mich anfunken und ich gebe ihm dann eine einfache Vorlage zum Nachbau.

 

Hier mal ein Schaltbild wie es in der TL3T zur verwendung kommt

Wie Ihr aber bemerken werdet ist es der Schaltplan eines Rollers was aber nichts anderes wie die TL3 ist.

 

 

geklaut bei Scooterhelp.com

Aber keine Angst ich habe den Inhaber gerade angeschrieben und sollte er was dagegen habe werde ich den Link zum Originalplan sowieso Löschen müssen.

 

700533